Am Mittwoch, dem 23. Oktober trat sehr kurzfristig die neue Landesverordnung zu Covid-19 in Kraft. Das Hessische Kultusministerium hat inzwischen seine Informationsseite zum Umgang mit Corona an Schulen entsprechend angepasst.


Kernaussage der Planungen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb nach den Herbstferien 2022 war:

Es bleibt das gemeinsame Ziel im Schuljahr 2022/2023 so viel schulischen Alltag mit so wenig Einschränkungen wie möglich und infektiologisch vertretbar an den Schulen aufrechtzuerhalten. Um den Schulbetrieb im Herbst und Winter möglichst sicher zu gestalten, werden bis auf Weiteres nach wie vor die grundlegenden Hygieneregeln wie regelmäßiges Lüften, regelmäßiges Händewaschen und die Husten- sowie Niesetikette einzuhalten sein.

Dies gilt auch weiterhin!


Zur Übersicht aller aktuellen Informationen (Stand: 23. November 2022) der Hessischen Landesregierung und des Kultusministeriums.


Was bedeutet dies für den aktuellen Schul- und Unterrichtsbetrieb?

Freiwillige Testung im Verlauf des weiteren Schuljahres

  • Vorbehaltlich der Entwicklung werden wieder zwei Tests pro Woche zur freiwilligen Testung zur Verfügung gestellt.

Kurzanleitung Antigen-Selbsttest

Weitere Maßnahmen

  • Das freiwillige Tragen einer Maske bleibt selbstverständlich möglich. Im Fall einer Infektion wird empfohlen, in der betroffenen Klasse oder Lerngruppe für den Rest der Woche freiwillig medizinische Masken zu tragen.

Über die aktuellen Entwicklungen und Maßnahmen informieren wir Sie wie immer möglichst zeitnah.


SCHÜTZEN SIE SICH UND ANDERE: Testen Sie sich weiterhin freiwillig und tragen eine Maske.

Zurück