Urlaubsregelung im FOS Praktikum

Die Urlaubsdauer im Praktikum richtet sich nach den tariflichen und gesetzlichen Bestimmungen. (Siehe § 4 VOFOS)
In der betrieblichen Praxis wird die Urlaubsdauer in der Regel in Tarifverträgen festgelegt. Sollte kein Tarifvertrag existieren, hat sich die Dauer der Urlaubstage für Praktikantinnen und Praktikanten an den im Betrieb üblichen Urlaubstagen zu orientieren.

Berechnungsbeispiel

Tarifliche/
betriebsübliche
Urlaubstage
Dauer des Praktikums
ca. 11 Monate
Anteilig für 3 Arbeitstage pro Woche  
30 Arbeitstage (30:12x11)
= 27,5 Tage
(27,5:5x3) = 16,5 Tage Der Praktikant hat einen Urlaubsanspruch von 16,5 Tagen

Finden weder tarifliche noch betrieblicher Vereinbarungen Anwendungen, richtet sich der Mindesturlaub nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz oder dem Bundesurlaubsgesetz.

Abweichende Regelungen können nur zu Gunsten der Praktikantin / des Praktikanten vorgenommen werden.

Tarifliche/
betriebsübliche
Urlaubstage
Dauer des Praktikums
ca. 11 Monate
Anteilig für 3 Arbeitstage pro Woche  
30 Arbeitstage (30:12x11)
= 27,5 Tage
(27,5:5x3) = 16,5 Tage Der Praktikant hat einen Urlaubsanspruch von 16,5 Tagen